Kinesiologie in der Sportphysiotherapie 2020

Der Kurs ist mit 4 Punkten für die Lizenzverlängerung beim DOSB anerkannt.

Professional Applied Kinesiology (PAK), wie sie von der Deutschen Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (DAEGAK) gelehrt und zertifiziert wird, unterscheidet sich von anderen Subformen der Kinesiologie, die eher dem Laienbereich und der Selbstanwendung zuzurechnen sind, dadurch das eine standardisierte Lehre erfolgt und Absolventen Prüfungen ablegen müssen, um das Basisdiplom und weitere Ausbildungslevel zu erreichen.

Ich verwende PAK seit 1998 in der täglichen Praxis und im Leistungssport als ein Diagnostiktool.

Mittels PAK können Zusammenhänge zwischen Muskel- und Organfunktionen dargestellt werden. Fokale Entzündungsherde, wie z.B. stille Zahnentzündungen, chronische Mandelentzündungen und deren Auswirkungen auf die Muskelfunktion lassen sich aufzeigen und im direkten Test für den Betroffenen spürbar machen.

Die Beziehung der inneren Organe zu bestimmten Muskeln lässt den Schluss und im Praxistest auch den Nachweis zu, dass manche Muskelfunktionsstörung auf Erkrankungen des assoziierten Organsystems beruhen und so lange rezidivieren oder persistieren, wie das „Grundproblem“ nicht gelöst ist.

Der angebotene Kurs will den Physiotherapeuten aufzeigen, wann sie bei welchen Beschwerden an übergeordnete Störungen außerhalb des muskuloskeletalen Systems denken sollten und wie sie diese Einflüsse  mit einfachen Tests überprüfen können.

Einfache Assoziationen sind z.B.:

  • Magen und Bizeps
  • Niere und Psoas
  • Dünndarm und Rectus femoris

Referenten

Renate Peters, DOSB-Sportphysiotherapeutin, Manualtherapeutin und PNF-Therapeutin hat viele Jahre die Beachvolleyball-Nationalmannschaften auf der Worldtour betreut und war am Olympiasieg von Jonas Reckermann und Julius Brink in London direkt beteiligt. Renate Peters führt zusammen mit einem Partner eine erfolgreiche Praxis in Paderborn. (www-pro-physio-paderborn.de).

Dr. med. Michael Tank

Kursziel

Ziel des Kurses ist es, für die meisten Organsysteme mindestens einen Muskeltest und einen Kontrollpunkt des Akupunktursystems zu erlernen, mit dem Sie Organstörungen erkennen und zuordnen können. Außerdem soll erklärt werden, welche weitere ärztliche Diagnostik und Therapie nötig sein kann und eingeleitet werden sollte, wenn sich entsprechende Befunde zeigen.

  • Ort
  • Seminarraum des Therapeutikum Hamburg, Borsteler Chaussee 47
  • Termin
  • 01./02. mai 2020
    Freitag 14:30 Uhr bis Samstag, ca. 19:00 Uhr
  • Kosten
  • 390,00€ / Teilnehmer
    10 % für Frühbucher bis zum 31.01.2020

    Die Kursgebühr enthält die Kosten für Kursunterlagen, Getränke und Snacks.

  • Zielgruppe
  • Mediziner, Physiotherapeuten
  • Freitag (Eintreffen bis 14:30)
  • 14:30 – 15.00 Empfang Seminarunterlagen, Vorstellungsrunde
  • 15:00 – 16.30 AK-Test – Grundlagen, Organ-Muskelbeziehungen, TL, Challenge, Alarmpunkte, NL,NV, Testnosoden, Herdtestung (Tank) Demo-Testung eines Kursteilnehmers (Tank) [2UE]
     
  • 16.30 – 17:00 Kaffee-Pause
  • 17: 00 – 18:30 Muskeltestung: Grundlagen von Diagnostik und Therapie (Peters) [2UE]
  • 18:30 – 19:15 Untersuchungsablauf praktisch (alle) 1UE, insgesamt [5 UE]
  • Abendprogramm: Gemeinsames Abendessen, wenn gewünscht
  • Samstag
  • 9:00 – 09:30 Die Schulter aus ganzheitlich physiotherapeutischer Sicht. Erfahrungen aus 8 Jahren Betreuung im Spitzenvolleyball (Peters).
  • 09:30 – 10:00 Die Schulter – eine Leber-Magen-Schilddrüse-Thymus-Herz-abhängiges Gelenk (Tank)
     
  • 10:00 – 10:30 Muskeltestung an der Schulter mit Applied Kinesiology. Welcher Muskel gehört zu welchem Organsystem und wie zeigen sich Störungen/Erkrankungen? (Tank) [2UE]
  • 10:30 – 10:45 Kaffee-Pause
  • 10.45 – 11:30 Praktische Testung der Teilnehmer untereinander
  • 11.30 – 12:00 Hüfte und unterer Rücken – Funktions- und Störungsmuster aus ganzheitlich physiotherapeutischer Sicht, Therapiehemmnisse und Rezidive – wann anders denken? (Peters)
  • 12:00 – 12:30 Hüfte und unterer Rücken – Funktions- und Störungsmuster als Folge von Darm-, Nieren-, Blasen- und Genitalerkrankungen ärztlicher Sicht (Tank)
  • 12:30 -13:00 Muskeltestung von Hüfte und unterem Rücken unter Bezug auf assoziierte Organsysteme mit Applied Kinesiology, Testung von Akupunkturpunkten und deren Aussagewert. (Tank)
  • 13:00 –14:30 Gemeinsames Mittagessen in einem italienischen Restaurant in der Nähe möglich (in Teilnehmergebühr nicht enthalten)
  • 14:30 – 15:15 Praktische Testung der Teilnehmer untereinander
  • 15:15 – 15.45 Knie und Sprunggelenk – Funktions- und Störungsmuster aus ganzheitlich physiotherapeutischer Sicht – jumpers knee und dessen Bezüge zu Sprunggelenk und Hüfte(Peters)
  • 15:45 – 16:45 Muskeltestung von Knie und Sprunggelenk mit Applied Kinesiology unter Bezug auf die assoziierten Organsysteme Dünndarm, Dickdarm, Niere, Sexualorgane, Gallenblase. (Tank) [3UE]
  • 16:15 – 16:45 Kaffee-Pause
  • 16:45 – 17:30 Praktische Testung der Teilnehmer untereinander (alle)
  • 17:30 – 18:15 Internistische Krankheitsbilder und ihre Auswirkung auf den Bewegungsapparat (Infekte, Rheuma, Allergien) – Bei welchen muskuloskelettalen Beschwerden an Krankheiten denken und wie behandeln? (Tank) [2UE]
  • Ab 18:15 Abschussbesprechung, Ausgabe der Zertifikate, Feedback (alle)
  • Ca. 19:00 Ende der Veranstaltung [Insgesamt 10 UE]

Dr. Michael Tank

Dr. Michael Tank ist Hautarzt, Allergologe, Sportmediziner und Chirotherapeut und betreut die Beachvolleyball Nationalteams seit 1992. Er hat an über 20 Europameisterschaften, 9 Weltmeisterschaften und 4 Olympischen Spielen teilgenommen und die deutschen Teams betreut.

Er ist Geschäftsführer des Therapeutikums in Hamburg, einem Therapiezentrum, in dem Physiotherapie, Osteopathie, Allgemeinmedizin, Homöopathie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Sportmedizin, Chirotherapie, Dermatologie und Allergologie angeboten werden (www.therapeutikum-hamburg.de). Er nutzt seit 1996 die Applied Kinesiology als ergänzende Untersuchungsmethode im Leistungssport und in der täglichen Praxis.